Narrationswissenschaft

 

  • Warum sind Narrationen für den Menschen überlebenswichtig?
  • Auf welche Art und Weise erzählt der Mensch?
  • Wie verändert er damit die vermeintliche Realität?
  • Wie können uns Narrationen manipulieren?
  • Welchen Regeln gehorchen Narrationen?
  • Wie funktionieren Filme, Comics, Texte?
  • Welche Erzählelemente sind universell?
  • Wie kann ich den Kerngedanken einer Geschichte aus einem Narrationsmedium in ein anderes sinn- und kunstvoll übertragen?

Die Narrationswissenschaft kann als mein persönliches Steckenpferd bezeichnet werden.

In diesem Bereich konnte ich vielfältige Erfahrungen in der Lehre und der Lehrerfortbildung sammeln, vor allem auch in Seminaren des GoetheInstituts München, das mir seit Jahren die Möglichkeit gibt, mit DaF- und Literaturdozenten aus der ganzen Welt zu arbeiten und ihnen als Referent neue Anregungen und Ideen mitzugeben. 

 

Thematisch habe ich mich auf die Analyse und den Vergleich der Narrationen in Prosa, Film und Comic mit Hilfe von Erzählelementen spezialisiert. Um Überlappungen zu verdeutlichen, bediene ich mich eines vereinheitlichten und vereinheitlichenden Fachvokabulars - wohl wissend um den wissenschaftlichen Diskurs, den ich in der Lehre meist aus-zublenden versuche.

Im pädagogischen Mittelpunkt meines Unterrichts steht die Förderung der Medienkompetenz. 

Gerne bin ich bereit zu diesen oder verwandten Themen als Referent tätig zu werden.

 

Ich freue mich über Ihre Anfragen!